Neulich – Online Marketing & Webseitenoptimierung | by Hansen World
Virtual Reality

Virtual Reality – Willkommen in der Matrix

„What is real?“ How do you define „real“? If you’re talking about what you can feel, what you can smell, what you can taste and see, then ‚real‘ is simply electrical signals interpreted by your brain. Verblüffende Worte aus dem zeitlosem Filmklassiker Matrix, die so einige Hobby-Verschwörungstheoretiker auf den Plan rufen. Aber lassen wir die Verschwörungstheorien mal Theorien sein und kommen zum eigentlichen Thema.

Virtuelle Realität

Der Begriff der Virtual Reality tauchte das erste mal schon 1982 – na klar in einem Science Fiction Roman auf. Objektiv betrachtet, beschreibt sie eine durch Computer in Echtzeit generierte und interaktive Wirklichkeit. Im Film (Achtung Spoiler) merken die Menschen jedoch nicht, dass sie in einer Scheinwelt aus Einsen und Nullen gefangen sind.

Aber wie nah können wir dieser Fiction kommen? Die Technologie hat immer versucht die Realität möglichst echt nachzubilden. Schon Videospiele unternehmen den Versuch mit Hilfe von Monitor plus Joystick oder Controller den Gamer in das Spiel eintauchen zu lassen. Dabei kann man schon mal für ein paar Stunden seine Welt vergessen, länger dann aber auch nicht.

Da muss doch noch mehr drin sein?

Die neueste Innovation: Virtual Reality Brillen. Neugierig wie wir sind, haben wir uns gleich mal ein Modell besorgt – nur zur fundierten Recherche versteht sich ;-). Kaum ausgepackt, können wir es kaum erwarten loszulegen. Fix das passende Smartphone rein und los geht’s…

Erster Eindruck begeistert – kein Vergleich mit der herkömmlichen 3D Technik. Völlig selbstverständlich drehe ich meinen Kopf in alle Richtungen, um die Umgebung zu erkunden. So komme ich mir plötzlich ganz klein vor, als sich mitten im Wald ein Dinosaurier vor mir aufbaut und mich beschnuppert. Dafür um so stärker als neues Mitglied der Avengers. Wer möchte denn nicht einmal in Iron Mans Anzug stecken?

Aber jetzt mal im Ernst – wird die VR-Brille die Konsolen ablösen?

Schwierige Frage: Ausgereift ist die Technik auf jeden Fall noch nicht. Das Bild wirkt leicht unscharf und die Pixel des Handybildschirms stören auch ein wenig (bis jetzt!). Die VR Brille ist sicher die logische Konzequenz, die auf den 3D Fernseher folgt. Es liegt in der Natur des Menschen neugierig zu sein und andere Welten kennen lernen zu wollen – das Unmögliche möglich zu machen. Dieser Faszination wird sich kaum jemand entziehen können. Schon allein, um es mal ausprobiert zu haben.

Abzuwarten bleibt der Erfolg der gehypten Oculus Rift, welche im Gegenteil zur Variante von Samsung ohne Smartphone funktioniert. Ein großer Vorteil, da man nicht gezwungen ist das passende Handy zu erwerben. Obwohl sich das preislich wohl nichts nehmen wird. Außerdem haben auch Sony und Playstation ihre VR Brillen für Anfang 2016 angekündigt. Der Beweis, dass das Thema stark im kommen ist.

Interessant bleibt also, nicht ob, sondern wann sich das neueste Hightech-Gadget durchsetzten und wer die Marktführung übernehmen wird.

Die Technik bringt nicht nur Fun, sondern ist auch nützlich. Die Marketingbranche schreit auf – ein neues Medium, welches den Kontakt mit Konsumenten auf eine völlig neue Ebene hebt.

Sind 360 Grad Werbespots die Zukunft? Wir sind gespannt!

Mehr Info’s gibts hier:
Virtual Reality: Was ist das?
Zwei Milliarden Dollar für Oculus Rift VR: Facebook wandelt auf den Spuren von Google

Home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.